Mein Hund aß Trauben: Was soll ich als nächstes tun?

Mein Hund aß Trauben: Was soll ich als nächstes tun?

Können Hunde Trauben essen? Sind sie giftig? Dies sind Fragen, die Sie sich wahrscheinlich stellen, wenn Ihr Hund kürzlich eine Traube gefressen hat. Die Antwort ist nein, Hunde können keine Trauben essen. Und ja, Selbst eine Traube oder Rosine kann für Hunde giftig sein . Dank einiger kürzlich durchgeführter Informationskampagnen ist allgemein bekannt, dass Trauben für Hunde giftig sein können.

Aber wie giftig sind sie? Welche Schritte sollten Sie tun, wenn Ihr Hund einen frisst? Die Antwort hier wird von einer Vielzahl von Faktoren abhängen, aber aufgrund der Toxizität sollten Sie als Erstes vor jeder anderen Forschung etwas tun Wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt .



Während das häufigste Symptom Erbrechen ist und Ihr Hund möglicherweise die Geschichte erzählt, ist es wichtig, dass Sie dringend Maßnahmen ergreifen. Unser Tierarzt Jo Woodnutt gibt Ihnen einige Ratschläge, was Sie erwarten können und welche Schritte Sie sofort unternehmen sollten, wenn dies geschieht.

Sind Trauben für Hunde giftig?

Maltesischer Hund mit giftigen Nahrungsmitteln

Tierärzte haben gewusst, dass Trauben sind giftig zu Hunden seit fast 20 Jahren . Die Entdeckung kam zustande, nachdem eine zentralisierte Toxin-Datenbank ein Muster klarstellte: Hunde starben an Nierenversagen, nachdem sie Trauben, Rosinen, Johannisbeeren und Sultaninen konsumiert hatten. Es gibt viele verschiedene Lebensmittel, die für Hunde ziemlich giftig sind. Dies beinhaltet Knoblauch , Schokolade , Zwiebeln, Kaffee und Nüsse wie Macadamia-Nüsse .



Hundefutter der amerikanischen Reise gegen blauen Büffel

Das Verwirrende ist, dass einige Hunde diese problemlos fressen können, während andere nach einer einzigen Rosine sterben. 20 Jahre später wissen wir immer noch nicht, warum diese Dinge für Hunde giftig sind und warum nur einige Hunde betroffen zu sein scheinen. Es scheint keine Rolle zu spielen, ob die Trauben frisch, getrocknet, gekocht, roh, biologisch oder einheimisch sind.



Hunde wurden sowohl durch gesäte als auch durch kernlose Sorten sowie durch rote und grüne Trauben vergiftet. Getrocknete Trauben, die zum Kochen und Backen verwendet werden, haben sich ebenfalls als giftig erwiesen und verursachen die gleichen seltsamen Anzeichen wie Trauben.

Kann eine einzelne Traube meinen Hund töten?

Hund im Feld mit Trauben

Leider ist es möglich, dass eine einzelne Traube einen Hund tötet. Im Gegensatz zu vielen Giften scheint die Traubentoxizität nicht dosisabhängig zu sein. Mit anderen Worten, Sie können das Gewicht der aufgenommenen Trauben und das Gewicht des Hundes nicht messen und entscheiden, ob Sie sich Sorgen machen müssen. Wir wissen noch nicht, ob es der einzelne Hund ist, der für die Trauben empfindlich ist, oder ob es sich bei einigen Trauben um etwas handelt und bei anderen nicht. Wenn Sie und Ihr Hund Pech haben, kann eine einzelne Traube einen Hund töten - sogar einen großen.



Mein Hund aß eine Traube, was soll ich tun?

Hund starrt einige Trauben an

Da die Trauben so unvorhersehbar sind, muss Ihr Hund leider einen Tierarzt aufsuchen, um sofort behandelt zu werden. Warten Sie nicht, bis sie Symptome wie zeigen Gras essen , Erbrechen usw. Bis dahin ist der Schaden behoben und es ist möglicherweise zu spät, etwas anderes als unterstützende Maßnahmen zu ergreifen. Hier finden Sie eine schrittweise Anleitung, was zu tun ist, wenn Ihr Hund eine Traube frisst.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund nicht mehr essen kann

Mögen Hühnerknochen , Seife oder potenziell gefährliche Gegenstände oder Lebensmittel müssen Sie die Exposition sofort begrenzen. Dies bedeutet normalerweise, dass Sie Ihren Hund in einem Raum einsperren, damit er keinen Zugang mehr zu Trauben hat oder verschüttetes Material beseitigt. Vergessen Sie auch nicht andere Haustiere im Haus! Schieben Sie sie aus dem Weg und finden Sie (wenn möglich) heraus, wie viele Trauben Ihr Hund konsumiert hat.

pommersches Hundefutter

Rufen Sie sofort Ihren Tierarzt an

Während einige Toxine Sie benötigen, um zu sehen, wie viel sie gegessen haben und wie sie sich fühlen, ist es bei der Einnahme von Trauben am besten, sofort Ihren Tierarzt anzurufen. Wenn Ihr Tierarzt nicht geöffnet ist, müssen Sie die nächste offene Tierklinik anrufen, bei der es sich möglicherweise um eine Notfallklinik handelt. Wenn Sie in den USA sind, können Sie möglicherweise auch die Pet Poison Helpline anrufen, um Rat zu erhalten.



Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Tierarztes

Ihr Tierarzt ist die beste Person, die Sie berät, was als nächstes zu tun ist. Schon seit Eine Traubenvergiftung ist so unvorhersehbar Sie werden wahrscheinlich vorschlagen, dass Sie einen Besuch abstatten, um mit der Behandlung zu beginnen. Dies beinhaltet normalerweise die Krankheit des Hundes, die Verabreichung von Medikamenten, um die Absorption von Toxinen zu blockieren, und die Entnahme einer Basisblutprobe, damit klar ist, ob zu einem späteren Zeitpunkt ein Problem vorliegt. Aktuelle Ratschläge deuten darauf hin, dass Hunde nach dem Verzehr von Trauben oder Rosinen bis zu 72 Stunden im Krankenhaus bleiben. Ihr Tierarzt wird dies jedoch mit Ihnen besprechen, damit Sie eine fundierte Entscheidung treffen können.

Behandeln Sie Ihren Hund nicht selbst

Es könnte verlockend sein, Ihren Hund zu Hause zu behandeln. Dies wird nicht empfohlen. Vertrauen Sie Ihrem Tierarzt, um Ihnen den besten Rat in Ihrer individuellen Situation zu geben. Es ist möglich, dass Ihr Hund keine lebensbedrohliche Reaktion hat, aber Sie möchten nicht riskieren, dass dies durch Selbstbehandlung geschieht.

Häufig gestellte Fragen

Es gibt einige häufig gestellte Fragen zum Verzehr von Hundetrauben. Wir haben sie unten präventiv beantwortet, falls Sie bei Ihrer nächsten Vorgehensweise noch nicht klar sind (was zu tun sein sollte) Rufen Sie Ihren Tierarzt an !).

Soll ich meinen Hund übergeben?

Wenn Ihr Hund eine Traube oder Rosine frisst, sollten Sie Ihren Tierarzt oder die Pet Poison Helpline um Rat fragen. Sie können darum bitten, dass Sie Ihren Hund zu Hause krank machen und Ihnen die Medikamentenkombinationen geben, die Sie verwenden sollen. Alternativ können sie einen Besuch für eine aggressivere Therapie empfehlen. Es ist nicht risikofrei, Ihren Hund zu Hause krank zu machen, da Ihr Hund sein Erbrochenes einatmen kann.



Wenn es nicht funktioniert, werden die Optionen für Ihren Tierarzt eingeschränkt, was bedeutet, dass sich Ihr Hund in einer schlechteren Situation befindet. `Ihr Tierarzt wird diese Risiken abwägen, wenn Sie sie um Rat fragen und die beste Vorgehensweise festlegen. Es ist nie eine gute Idee, Ihren Hund krank zu machen, ohne vorher mit einem Fachmann zu sprechen, selbst wenn er Ihnen dies in der Vergangenheit gesagt hat.

Was passiert, wenn Hunde Trauben essen?

Trauben verursachen bei Hunden ein akutes Nierenversagen. Die Toxine in Trauben scheinen einen Teil der Hundeniere anzugreifen. Obwohl es den Anschein hat, dass sich die Niere häufig von diesem Schaden erholen kann, benötigen Hunde bis dahin extreme Unterstützung. Das erste und häufigste Symptom einer Traubenvergiftung ist Erbrechen. Als nächstes kommen Durchfall, Lethargie, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen und Wackeln. Wenn die Nieren betroffen sind, können Hunde aufhören zu urinieren, was ein sehr schlechtes Zeichen ist.

Wann treten Symptome auf?

Die ersten Symptome einer Traubenvergiftung treten normalerweise innerhalb von 24 Stunden auf. Anzeichen von Nierenversagen bei Blutuntersuchungen treten nach 24-48 Stunden auf. Wenn ein Hund innerhalb von 72 Stunden keine Symptome hatte, ist es wahrscheinlich, dass er sich vollständig erholt. Eine Blutuntersuchung an dieser Stelle kann zeigen, ob weitere Pflege erforderlich ist.

Wird mein Hund in Ordnung sein?

Als zum ersten Mal eine Traubenvergiftung entdeckt wurde, nur etwa 50% der Hunde überlebten Sobald sie Anzeichen von Nierenproblemen zeigten. Mit der modernen Medizin und einem erhöhten Bewusstsein, das zu einer schnelleren Intervention führt, hat sich dies verbessert. Es ist jetzt glücklicherweise viel seltener, dass ein Hund an Trauben stirbt, solange er eine angemessene Behandlung erhält. Aktuelle Empfehlungen sind, dass Hunde zum Erbrechen gebracht werden sollten.



Sie sollten dann Aktivkohle erhalten. Sobald sie fertig sind, sollten sie es sein 72 Stunden im Krankenhaus für Flüssigkeiten. Wir wissen, dass nicht alle Hunde durch Trauben vergiftet werden und viele ohne Behandlung in Ordnung sind. Bis wir jedoch mehr darüber wissen, warum manche Hunde nicht betroffen zu sein scheinen, scheint eine sofortige und aggressive Behandlung für alle notwendig zu sein.

Wie kann ich meinen Hund davon abhalten, Trauben zu essen?

Da sind Trauben, Rosinen, Johannisbeeren und Sultaninen extrem unvorhersehbar . Der beste Weg, um Ihren Hund zu schützen, besteht darin, zu verhindern, dass er jemals einen ergreift. Stellen Sie sicher, dass jeder im Haus weiß, dass er dem Hund niemals Trauben füttern darf. Sie sollten alles, was giftig ist, aktiv von Ihrem Hund fernhalten.

Schließen Sie Ihren Hund während der Zwischenmahlzeit, wenn die Kinder dazu neigen, Rosinen fallen zu lassen. Sie sollten auch auf Müsli wie Müsli und Backwaren wie Flapjacks, heiße Brötchen und Weihnachtskuchen achten.



Abschließende Gedanken

Eine winzige Traube kann harmlos erscheinen. Besonders wenn Sie einen großen Hund haben. Leider kann auch diese winzige Menge die Nieren eines Hundes schädigen . Obwohl es vielen Hunden gut geht, gibt es keine Möglichkeit zu wissen, ob es Ihrem Hund gut geht oder ob sie schwer betroffen sind.

Der einzige todsichere Weg, um sicherzustellen, dass Ihr Welpe sofort die Aufmerksamkeit erhält, die er benötigt, ist Wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt . Dies ist das Beste, was Sie tun können und sollte das zweite sein, was unmittelbar nach dem Entfernen der Trauben aus der Reichweite Ihres Welpen geschieht.

Hülsenfruchtfreies Hundefutter

Bemerkungen