Corgi Pudelmischung: Corgipoo Rassenprofil, Welpenkosten & mehr

Corgi Pudelmischung: Corgipoo Rassenprofil, Welpenkosten & mehr

Was kann niedlicher sein als die Corgi Pudelmischung? Diese entzückenden Eckzähne ähneln Pudeln mit winzigen Beinen. Ihre Niedlichkeit hat diese gemischte Rasse schnell an Popularität gewonnen. Corgis sind an sich schon sehr beliebt, daher war es erst Zeit, als die Leute anfingen Mischen Sie sie mit anderen beliebten Rassen wie dem Labrador.

Corgis sind tatsächlich eine der beliebtesten Mischungen im 'Designer Dog-Trend', was bedeutet, dass Sie sie häufig mit anderen Rassen kreuzen sehen, um einen Corgi-Hybrid herzustellen das sieht anders aus als ein reinrassiger.



Mischlinge haben jedoch keine festgelegten, zuverlässigen Eigenschaften wie reinrassige Hunde. Dies macht es schwierig herauszufinden, wie sich ein Mischlingswelpe verhalten oder aussehen könnte. Obwohl diese Hunde entzückend sein mögen, ist es wichtig zu wissen, worauf Sie sich einlassen, bevor Sie einen adoptieren.

Aussehen

Wenn Sie zwei Hunderassen miteinander mischen, wissen Sie nie wirklich, was Sie bekommen werden. Der resultierende Welpe kann jedes Merkmal von beiden Elternteilen erben. Manchmal ähneln Hunde einem ihrer Eltern sehr. Häufiger sehen sie aus wie eine zufällige Mischung zwischen den beiden.

Aus diesem Grund können Corgi-Pudelmischungen im Aussehen sehr unterschiedlich sein. Einige sehen vielleicht aus wie Pudel, während andere wie Corgis aussehen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass sie wie etwas in der Mitte aussehen.



Um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, wie diese gemischte Rasse aussehen könnte, werfen wir einen Blick auf das Aussehen der Corgi und des Pudels.

Corgi Aussehen

Es gibt tatsächlich zwei Arten von Corgis. Der Pembroke und die Strickjacke. Der Einfachheit halber werden wir den Pembroke Corgi diskutieren, da dies der häufigste in Amerika ist und auch der Hund, den Sie mit dem Beagle vermischt sehen in diesem Artikel hier.



Corgis sind beliebt für ihre extrem kurzen Beine. Sie haben diese kurzen Beine aufgrund einer genetischen Mutation, die in der Rasse vor langer Zeit aufgetreten ist. Ihre Kleinwuchsform und ihr unverhältnismäßiger Körper können zu bestimmten gesundheitlichen Folgen führen, auf die wir später noch eingehen werden.

Der Corgi hat ein zweischichtiges Fell. Die obere Schicht ist grob und wetterbeständig, während die untere Schicht dicker und weicher ist. Sie vergießen ziemlich viel, oft täglich.

Ihr Kopf wurde als 'fuchsartig' beschrieben. Sie haben dreieckige, spitze Ohren, die als Welpen überwachsen aussehen können.

Der Corgi kann in verschiedenen Farben erhältlich sein. Am häufigsten ist Rot, obwohl auch hellere Bräune auftreten. Schwarz-Weiß-Markierungen sind häufig und können manchmal einen Großteil des Corgi-Mantels einnehmen.

Diese Hunde können ohne Schwanz geboren werden, obwohl dies ungewöhnlich ist. Ihre Schwänze können auch bei der Geburt angedockt sein, insbesondere wenn sie als Arbeitshunde gedacht sind. Es ist viel sicherer für kleine Hütehunde, ohne Schwanz zu sein. Menschen mit Schwänzen riskieren Verletzungen, wenn das Vieh, das sie hüten, darauf tritt.

Pudel Aussehen

Das Aussehen des Pudels ist bekannt. Sie haben sehr lockige, einschichtige Schichten. Trotz einiger Missverständnisse vergießen sie. Die losen Haare bleiben jedoch oft im Mantel hängen und schaffen es nicht auf Ihre Couch.

Es gibt viele verschiedene Clips für Pudel. Die meisten Showclips sind sehr wartungsintensiv, daher werden Haustierpudel häufig erheblich gekürzt, um den erforderlichen Bürstenaufwand zu begrenzen. Aus diesem Grund werden sie zu beliebten Zielen gemischt mit anderen reinrassigen Hunden wie dem Berner Sennenhund.

Pudel gibt es in verschiedenen Farben wie Weiß, Schwarz, Braun, Silber, Grau und vielen mehr. Die Farbe der Eltern hat direkten Einfluss auf die Farbe ihrer Welpen.

Die meisten Pudel sind einfarbig, es gibt jedoch auch andere Variationen. Das Fell zeigt normalerweise verschiedene Schattierungen der gleichen Farbe. Weiße Flecken auf einem Pudel sind häufig, und diese Art der Färbung wird als 'parti' bezeichnet. Einige Pudel haben auch Smoking-Färbungen.

Corgi Pudelmix Aussehen

Der Corgi-Pudel kann Merkmale von beiden Elternteilen erben. Sie können nie genau wissen, wie ein Welpe aussehen wird.

Sie können das lockige Haar eines Pudels oder das glatte Haar des Corgi haben. Ihr Fell kann zweischichtig oder nur einschichtig sein.

Die Farbe kann sehr unterschiedlich sein und hängt von der Färbung der Eltern ab. Welpen erhalten wahrscheinlich eine Mischung aus Fellfarbe und Markierungen ihrer Eltern.

Das Fell dieser gemischten Rasse wird wahrscheinlich zumindest etwas witterungsbeständig sein, obwohl dies von Hund zu Hund erheblich variieren kann.

Die Beine dieser gemischten Rasse sind normalerweise kürzer als normal. Aber sie werden niemals so kurz sein wie die Beine eines reinrassigen Corgi. Abhängig von der genauen Genetik, die ein Hund erbt, werden sie möglicherweise überhaupt nicht verkürzt.

Temperament

Das Temperament hängt stark von der Genetik ab. Bestimmte Hunderassen sind anfälliger für bestimmte Verhaltensweisen. Dies unterscheidet einen Hundetyp von den anderen.

Einige Hunde haben einen intensiven Schutzinstinkt, während andere ruhig und entspannt gezüchtet wurden. Diese angeborenen Veranlagungen können nicht geändert werden.

Die Umwelt spielt jedoch auch eine wesentliche Rolle. Ein Hund, der nicht richtig sozialisiert oder missbraucht wird, kann aggressiv sein, egal wie prädisponiert es ist, freundlich zu sein. Gleiches gilt für Hunde, die von Natur aus aggressiver sind als andere Rassen.

Es ist wichtig, die Persönlichkeit einer Hunderasse zu berücksichtigen, bevor Sie eine adoptieren. Bei gemischten Rassen ist dies natürlich schwieriger, da Sie nie genau wissen, welche Eigenschaften ein bestimmter Welpe erben wird.

Schauen wir uns noch einmal das Temperament jeder Elternrasse an, um ein umfassenderes Bild davon zu erhalten, wie sich diese gemischte Rasse verhalten könnte.

Corgi-Temperament

Corgis sind dafür bekannt, sehr freundlich und liebevoll zu sein. Sie sind sehr familienorientierte Hunde. Sie mögen es, mit ihren Leuten mitten im Geschehen zu sein.

Sie haben ein großes Bedürfnis, ihren Besitzern zu gefallen und benehmen sich im Allgemeinen besser als die meisten Hunde. Corgis sind leicht zu trainieren und nicht besonders hartnäckig. Sie wollen dich nur glücklich machen.

Sie sind auch ziemlich intelligent, was das Training noch einfacher macht. Dies bedeutet jedoch auch, dass sie eine regelmäßige mentale Stimulation erfordern. Sie langweilen sich leicht und müssen etwas zu tun bekommen.

Die meisten Corgis können gut mit anderen Haustieren und Kindern umgehen, besonders wenn sie früh sozialisiert werden. Sie sollten in verschiedenen Familien kein Problem sein.

Sie haben jedoch intrinsische Hüteinstinkte. Sie jagen alle Bewegungen, die sie in Schwierigkeiten bringen können. Sie könnten auch versuchen, ihre Besitzer zu „hüten“, was zu einem Knacken führt. Dies ist normalerweise kein Problem für Erwachsene, kann aber Kinder ängstlich machen.

Pudeltemperament

Pudel sind sehr intelligent und energisch. Sie wurden gezüchtet, um den ganzen Tag Wasservögel zu bergen, was sich in ihrer Persönlichkeit zeigt.

Sie sind nicht die freundlichsten Hunde und können mit Fremden fern sein. Sie sind jedoch auch nicht besonders territorial oder aggressiv. In den meisten Fällen erwärmen sich Pudel schnell bei neuen Menschen und können sehr freundlich sein, nachdem sie sich an sie gewöhnt haben.

Diese Hunde sind aufgrund ihrer hohen Intelligenz sehr leicht zu trainieren. Sie lernen sehr leicht neue Befehle kennen und sind nicht besonders hartnäckig.

Pudel sind zwar großartige Schwimmer, aber sie wissen nicht automatisch, wie man schwimmt. Sie erfordern eine sanfte Einführung, und nicht alle mögen unbedingt das Wasser.

Diese Hunde sind normalerweise mit Kindern und anderen Haustieren einverstanden, solange sie ihnen in jungen Jahren vorgestellt werden. Sie sind nicht die geduldigste Rasse da draußen, aber sie können lernen, mit Kleinkindern und kleinen Kindern auszukommen.

Diese Hunde tun am besten, wenn sie einen ruhigen Ort haben, an den sie sich bei Stress zurückziehen können. Wir empfehlen daher, sie in jungen Jahren in einer Kiste zu trainieren.

Corgi Pudelmischung Temperament

Sie können erwarten, dass diese Mischung eine überdurchschnittliche Intelligenz aufweist. Sie werden kein Problem damit haben, neue Befehle aufzunehmen.

Ihre Intelligenz bedeutet jedoch auch, dass sie sich leicht langweilen werden. Dies kann sie destruktiv und hyperaktiv machen. Sie brauchen zusätzlich zu ihren anderen Bedürfnissen eine mentale Stimulation.

Diese Hunde werden auch mit dem richtigen Maß an Sozialisation freundlich sein. In den meisten Fällen verbinden sie sich leicht mit ihren Familienmitgliedern und wollen nichts weiter als ihnen zu gefallen. Dies macht das Training noch einfacher und erzeugt einen sehr gehorsamen Eckzahn.

Ihr Temperament gegenüber Fremden ist gemischt. Einige Corgi Pudelmischungen akzeptieren schnell Fremde, während andere zurückhaltender sind. Dies hängt stark von der Sozialisation ab, aber auch die Genetik spielt eine große Rolle.

Dennoch ist nicht bekannt, dass diese Hunde besonders aggressiv sind.

Wenn diese Eckzähne in jungen Jahren eingeführt werden, können sie mit Kindern und anderen Haustieren auskommen. Sie können lernen, mit kleinen Kleinkindern auszukommen, wenn sie beaufsichtigt werden. Sie haben keinen besonders hohen Beutezug und sollten daher kein Problem mit Katzen und kleineren Haustieren haben.

Diese Hunde haben normalerweise auch keinen starken Hüteinstinkt, was das Nippen weniger problematisch macht. Dies gilt jedoch nicht für alle Hunde dieser Rasse.

Gesundheit

Die Corgi Pudelmischung ist ein insgesamt gesunder Hund. Ihre Eltern sind genetisch sehr unterschiedlich, was bedeutet, dass sie weniger Chancen haben, genetische Defekte zu entwickeln.

Dies gilt für fast jede gemischte Rasse und ist ein wichtiger Grund, warum sie normalerweise gesünder als reinrassige Rassen sind.

Trotzdem haben diese Eckzähne einige gesundheitliche Probleme, für die sie anfällig sind.

Bandscheibenerkrankung (IVD)

IVD ist eine Rückenerkrankung, die bei Hunden mit langem Rücken und kurzen Beinen wie Corgi und Dackel häufig auftritt. Diese Hunde haben aufgrund ihrer kurzen Beine keine angemessene Unterstützung für ihre Wirbelsäule. Dies kann dazu führen, dass sich die Wirbel in der Wirbelsäule ausbeulen oder platzen. Wenn dies geschieht, werden die Nerven im Rückenmark gequetscht, was führt zu Schmerzen und Schäden.

Die IVD schreitet normalerweise mäßig schnell voran, obwohl dies von Hund zu Hund unterschiedlich ist. Insgesamt werden Hunde schlechter, wenn sie nicht behandelt werden. Je schneller ein Hund behandelt wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass er sich vollständig erholt.

Das erste Symptom sind normalerweise Schmerzen und Schwäche in den Hinterbeinen des Hundes. Sie könnten es vermeiden, zu springen und zu gehen oder vor Schmerzen zu weinen, wenn sie aufgenommen werden. Sie können auch Muskelkrämpfe haben, ängstlich sein und die Kontrolle über Blase und Darm verlieren.

Schließlich wird die Schwäche der Hinterbeine fortschreiten, bis sie unbrauchbar werden. Hunde fühlen auch keine Schmerzen mehr in ihren Beinen, was ein Zeichen für eine schwere Nervenschädigung ist.

Glücklicherweise gibt es eine Behandlung für diese Störung. In einigen Fällen sind Entzündungshemmer und Bewegungseinschränkungen alles, was der Hund braucht, um sich zu erholen. Dies kann bis zu sechs Wochen dauern. Dies reduziert die Schwellung des Rückenmarks und gibt den Beinen des Hundes wieder ein Gefühl.

Die Operation wird auch zur Behandlung eingesetzt und umfasst das Entfernen eines Teils der Wirbel über dem Rückenmark. Dies entlastet einen Teil des Drucks. Die Behandlung ist jedoch nicht immer erfolgreich und einige Hunde gewinnen nie wieder die Kontrolle über ihre Hinterbeine. Zellbasierte Lösungen sind auch in Arbeit.

Glücklicherweise ist eine nicht vollständige Genesung nicht unbedingt ein Ende ihres Lebens. Mit dem Aufkommen von Dingen wie Hunderollstühlen können selbst vollständig gelähmte Hunde noch ein erfülltes Leben führen.

Hüftdysplasie

Hüftdysplasie ist eine genetische Erkrankung, die dazu führt, dass sich das Hüftgelenk nicht richtig bildet. Diese unsachgemäße Entwicklung kann dazu führen, dass der Beinknochen des Hundes zu locker ist oder überhaupt nicht in das Gelenk passt, was zu Verschleiß führt.

Hüftdysplasie ähnelt Arthritis, tritt jedoch bei Hunden auf, die viel jünger sind. Der Hund beginnt sich so zu verhalten, als ob sein Gelenk wund und steif wäre. Sie könnten Schwierigkeiten mit Treppen haben oder sogar aus dem Bett kommen. Einige Hunde versuchen zu verhindern, dass sich ihr Beingelenk bewegt, was zu einem 'Hüpfen' führen kann. Hinken ist auch häufig.

Da Hüftdysplasie eine Erbkrankheit ist, die die Entwicklung beeinflusst, gibt es keine Heilung. Stattdessen liegt der Schwerpunkt auf der Verringerung der Symptome eines Hundes. Oft sind Medikamente sowie Änderungen des Lebensstils erforderlich. Gewichtskontrolle, gesunde Ernährung, Bewegung, Nahrungsergänzungsmittel und Massage sind übliche Methoden, um diese Störung zu behandeln.

Glücklicherweise ist diese Störung in kleineren Fällen nicht schwächend und kann mit Änderungen des Lebensstils behandelt werden. In schweren Fällen kann jedoch eine Operation vorgeschlagen werden.

Pflege

Diese Hunde benötigen je nach Fellstil eine mäßige bis hohe Pflege. Sie werden ziemlich viel vergießen. Wenn ihr Fell lockig ist, können diese losen Haare im umgebenden Fell stecken bleiben und Matten verursachen. Bei Hunden mit geradem Fell landet dieses Fell wahrscheinlich überall auf Ihrer Couch.

In jedem Fall müssen diese Hunde täglich gebürstet werden, um gesund und glücklich zu bleiben. Dies hilft, lose Haare zu entfernen und Verwicklungen zu vermeiden.

Der Corgi Pudelmix wird auch zweimal im Jahr besonders schlecht vergossen, normalerweise wenn sich die Jahreszeit ändert. Während dieser Zeit müssen sie zusätzlich gebürstet werden. Es könnte Ihre beste Option sein, Ihren Welpen während dieser Zeit zu pflegen, um alle überschüssigen Haare mit zu entfernen ein guter Satz Clipper.

Wenn Sie selbst nicht dazu bereit sind, sollten Sie regelmäßig einen Ausflug zu den Pistenfahrzeugen planen. Bei Hunden mit einem Fell, das einem Pudel ähnelt, wird dies wahrscheinlich alle vier bis sechs Wochen sein. Personen mit glattem Haar können den Groomer möglicherweise ganz überspringen. Verwenden von ein Anti Shedding Shampoo kann auch helfen.

Sie müssen auch die Ohren dieses Hundes regelmäßig reinigen. Im Gegensatz zu den meisten Hunden wachsen Pudel Haare in den Ohren. Wenn Ihre Corgi-Pudelmischung dieses Merkmal erbt, sind sie besonders anfällig für Ohrenentzündungen. Ihre Ohren müssen regelmäßig mit einer speziellen Lösung gereinigt werden, und es wird empfohlen, die Innenseite ihrer Ohren regelmäßig zu rasieren.

Wie bei jeder Hunderasse müssen die Zähne auch zwei- bis dreimal pro Woche geputzt werden. Sie sollten auch ihre Nägel angemessen kurz halten. Wenn sie regelmäßig den Groomer für einen Haarschnitt besuchen, sollten sie auch in der Lage sein, ihre Nägel zu schneiden.

Übung

Diese Hunde haben ziemlich viel Energie. Sie müssen regelmäßig trainiert werden, um ein gesundes Gewicht zu halten. Übung verhindert auch, dass Ihr Hund hyperaktiv und destruktiv wird. Ein müder Hund ist ein guter Hund.

Tägliche Spaziergänge sind wichtig, wenn Sie möchten, dass Ihr Hündchen gesund bleibt. Sie können damit rechnen, mindestens zwei 15-minütige Spaziergänge pro Tag zu unternehmen. Darüber hinaus möchte Ihr Corgi Pudel-Mix den ganzen Tag über spielen. Während dies im Inneren möglich ist, kann ein eingezäunter Garten die Dinge viel einfacher machen.

Dieser Hund kann sich in einer Wohnung verhalten, wenn er richtig trainiert und nicht für längere Zeit allein gelassen wird.

Neben körperlicher Bewegung muss auch der Geist dieses Hundes trainiert werden. Sie sind intelligent und erfordern regelmäßige mentale Stimulation. Der einfachste Weg, dies zu tun, ist durch Gehorsamstraining. Dies ist kostengünstig und kann dazu beitragen, den Gehorsam Ihres Hundes zu verbessern.

Puzzlespielzeug und einfache Spiele sind auch eine großartige Möglichkeit, die Gedanken Ihres Hundes zu ermüden. Kinder beschäftigen sich besonders gerne mit lustigen Spielen wie Verstecken.

Abschließende Gedanken

Die Corgi Pudelmischung kann ein großartiger Familienhund sein. Sie sind freundlich, verstehen sich mit Kindern und sind sehr trainierbar. Sie haben jedoch auch einen hohen Trainingsbedarf und erfordern ein angemessenes Maß an geistiger Stimulation. Wenn Sie in der Lage sind, diese Bedürfnisse zu befriedigen, können sie eine großartige Bereicherung für Ihre Familie darstellen.

Bemerkungen