Dürfen Hunde Pflaumen essen? Sind Pflaumen für Hunde giftig oder sicher?

Dürfen Hunde Pflaumen essen? Sind Pflaumen für Hunde giftig oder sicher?

Die meisten Hunde werden bereitwillig jede menschliche Nahrung essen Sie können ihre Pfoten anziehen, und viele genießen es, Obst zu naschen. Es ist durchaus üblich, dass Hunde viele verschiedene Früchte essen. Aber was ist mit Pflaumen? Sind sie sicher für unsere vierbeinigen Begleiter?

Obwohl es mag kontraintuitiv klingen Da Hunde Allesfresser sind (sie können pflanzliches und tierisches Material fressen), kann Obst eine großartige Ergänzung zur Ernährung Ihres Hundes sein. Einige Früchte sind sicher und gesund für Hunde , wie Bananen , Mangos , Pfirsiche , Wassermelone , und Birnen , während andere, wie Weintrauben und Rosinen, können giftig sein.



Pflaumen sind bekannt für ihre antioxidativen und verdauungsfördernden Eigenschaften. Aber sind sie sicher für Ihren Welpen? Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf die Vor- und Nachteile werfen, wenn Sie Ihrem Hund diese süße und schmackhafte Frucht anbieten.

Inhalt

Sind Pflaumen sicher für Hunde?

Schale mit lila Früchten

Pflaumen sind nicht giftig und können sicher von Hunden verzehrt werden, wenn der Kern entfernt wird.



Die kurze Antwort ist ja, Hunde können Pflaumen bedenkenlos genießen als leckerer Snack. Es gibt jedoch ein paar wichtige Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie Ihrem Hund ein Leckerli aus Ihrem eigenen Obstnapf anbieten, insbesondere einige Gefahren in Verbindung mit Pflaumen.



Chiweenie

Diese Früchte enthalten einen großen Stein, der als Grube bekannt ist und die größte Bedrohung für Ihr Haustier darstellt. jedoch die fleischiger Teil der Pflaume ist sicher für die meisten Hunde zu konsumieren.

Nährwert von Pflaumen

Pflaumen sind keine sehr nährstoffreiche Frucht, aber sie können eine gute Quelle dafür sein Vitamine A und C . Vitamin C ist ein wichtiges Antioxidans, das ein gesundes Immunsystem unterstützt. Es ist auch nützlich, um Entzündungen zu reduzieren und gesunde Knochen und Knorpel zu erhalten.



Vitamin A ist wichtig für die Unterstützung eines gesunden Sehvermögens sowie für die Erhaltung von Haut und Fell. Während Hunde keine Vitamin A- und C-Ergänzungen in ihrer Ernährung benötigen, ab und zu ein paar Pflaumenscheiben ist keine schlechte Sache und könnte sicherlich von Vorteil sein.

Pflaumen sind auch eine Quelle für Ballaststoffe, die wichtig sind, um eine gesunde Verdauung aufrechtzuerhalten, Verstopfung zu reduzieren und zu helfen den Blutzuckerspiegel kontrollieren . Der Wassergehalt von Pflaumen ist auch ziemlich hoch, sodass sie einen feuchtigkeitsspendenden und erfrischenden Snack für Hunde darstellen können, genau wie für uns.

Aber Pflaumenfleisch hat einen hohen Zuckergehalt, also seien Sie vorsichtig und füttern Sie immer in Maßen, da Zu viel Zucker kann zu Gewichtszunahme und Fettleibigkeit führen , was ihr Risiko erhöhen kann, andere Gesundheitsprobleme wie Diabetes zu entwickeln.



Wie füttere ich meinen Hund mit Pflaumen?

Schweizer Hund mit Schale mit lila Früchten

Pflaumen sollten gewaschen, in Scheiben geschnitten und der Kern entfernt werden, bevor sie an Ihren pelzigen Freund verfüttert werden.

Obst sollte immer sein gewaschen bevor es an einen Hund verfüttert wird. Dadurch wird jeglicher Schmutz entfernt und die Rückstände von Pestiziden oder üblen Chemikalien weggespült.

Der Pflaumenkern kann sehr schädlich sein, also müssen Sie entfernen Sie es bevor Sie Ihrem Hund eine Pflaume füttern. Stellen Sie sicher, dass Sie die Grube sofort entsorgen, damit Fido seine Pfoten nicht daran bekommen kann. Die Pflaume sollte dann in Scheiben geschnitten werden, um ein Ersticken zu vermeiden.

Es ist erwähnenswert, dass Sie dies nicht tun sollten füttere deinen Hund mit Pflaumen , das sind nur getrocknete Pflaumen. Diese getrockneten Früchte haben einen höheren Zuckergehalt und können, obwohl sie nicht giftig sind, Magenverstimmung und Durchfall verursachen.



Wie oft kann ich meinem Hund Pflaumen füttern?

Vizsla-Welpe vor Obstreben

Pflaumen können Hunden als gelegentliches Leckerli verfüttert werden.

Pflaumen sollten, wie alle Leckereien und Snacks, in Maßen genossen werden. Ihr Welpe kann ein paar Pflaumenscheiben bis zu genießen ein paar mal die woche , aber nicht mehr als das. Obwohl wir wissen, dass Obst gesund und voller Nährstoffe ist, müssen unsere Hunde nicht die gleiche Menge essen wie wir, um gesund zu bleiben.

Der hohe Zuckergehalt von Pflaumen kann zur Gewichtszunahme beitragen. Zu viele Pflaumen können einen verursachen Magenverstimmung , besonders wenn sie dazu neigen und einen empfindlichen Darm haben.

Sind Pflaumen schlecht für Hunde?

Jack Russell greift nach lila Früchten in einem Baum

Es gibt ein paar Risiken, die Sie beachten sollten, bevor Sie Ihrem Hündchen Pflaumen anbieten.



Obwohl Pflaumen an sich nicht schlecht für Hunde sind und sie bedenkenlos als Leckerbissen genossen werden können, gibt es sie einige Risiken, die Sie kennen müssen bevor Sie Ihrem Haustier die Frucht anbieten. Während sie einige ernährungsphysiologische Vorteile haben und der fleischige Teil weitgehend harmlos ist, können die Gruben für unsere pelzigen Freunde besonders gefährlich sein.

Wenn Ihr Welpe an gesundheitlichen Problemen leidet, ist es immer am besten, mit Ihrem Tierarzt zu sprechen, bevor Sie Pflaumen in seine Ernährung aufnehmen, entweder als Belohnung oder häufiger.

Zyanid- und Pflaumenvergiftung

Es ist sehr wichtig zu wissen, dass mehrere Teile der Pflaume, einschließlich der Blätter, Wurzeln, Stängel und des Pflaumenkerns, Amygdalin enthalten, das bei Einnahme enthalten ist vom Körper zu Blausäure abgebaut . Cyanid ist wie giftig für Hunde wie Menschen, wenn sie in ausreichend hohen Dosen eingenommen werden.



Wenn Ihr Hund genug Pflaumenkerne frisst, könnte er sehr krank werden. Pflaumenvergiftung durch Zyanid kann tödlich sein wenn nicht frühzeitig behandelt. Glücklicherweise gibt es in einem Pflaumenkern nur eine winzige Menge Amygdalin, sodass Fido ziemlich viele essen müsste, um die toxische Dosis zu erreichen.

Einige Hunde können anfälliger für eine Zyanidvergiftung sein als andere. Das beinhaltet Hunde mit Lebererkrankungen , was die Fähigkeit der Leber beeinträchtigt, Giftstoffe aus dem Körper zu filtern.

Cyanid verursacht Zellatmung zu stoppen , so dass der Körper trotz viel Sauerstoff im Blut diesen nicht nutzen kann, was zu einem Atemkollaps führt. Ohne Behandlung kann eine Zyanidvergiftung tödlich sein, daher ist es wichtig, die Anzeichen frühzeitig zu erkennen.

Zu den Symptomen einer Cyanidvergiftung bei Hunden gehören Rötung des Zahnfleisches, der Zunge und des Mundes sowie Atembeschwerden, erweiterte Pupillen, Keuchen, Zittern, schnelles Atmen, Unruhe, Schaum vor dem Mund, Krampfanfälle, Kollaps und Atembeschwerden. Wenn Ihr Hund eine Pflaume gefressen hat und eines dieser Symptome aufweist, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt sofort.



Am besten Vermeiden Sie, dass Ihr vierbeiniger Begleiter Zugang zu Pflaumengruben erhält . Natürlich kann es zu einer versehentlichen Einnahme kommen. Wenn Sie glauben, dass Ihr Welpe einen Pflaumenkern gefressen haben könnte, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.

Magenverschluss

Der Kern einer Pflaume kann viele Probleme verursachen, wenn er eingenommen wird. Sie sind nicht nur eine Erstickungsgefahr, sondern können es auch werden im Verdauungstrakt gelagert , wodurch ein Hindernis entsteht. Unbehandelt kann dies tödlich sein, daher ist es wichtig, mit Ihrem Tierarzt zu sprechen, wenn Sie glauben, dass Ihr Hund einen Pflaumenkern gefressen hat.

Symptome einer Obstruktion Achten Sie auf Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen (Aufschreien oder Knurren bei Berührung oder Sitzen in einer „Gebetshaltung“), Verstopfung, Lethargie, Appetitlosigkeit und Schwäche. Wenn Ihr Welpe möglicherweise einen Pflaumenkern gefressen hat und eines dieser Symptome aufweist, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.

Andere mehr geringe Risiken von Pflaumenkernen bei Hunden sind Schäden an Speiseröhre, Magen oder Darm, da die Kanten sehr scharf sein können. Auch das Kauen auf Pflaumenkernen könnte ihre Zähne beschädigen, da sie sehr hart sind.

Hoher Zuckergehalt

Obst enthält generell viel Zucker, was auch für Pflaumen gilt. Obwohl dies natürlich vorkommende Zucker sind, sind sie es immer noch schlecht für Hunde in großen Mengen. Zu viel kann zu Gewichtszunahme, Fettleibigkeit und damit verbundenen Gesundheitsproblemen wie Diabetes beitragen.

Das Pflaumenfleisch hat den höchsten Zuckergehalt. Pflaumen aus der Dose oder Dose sowie getrocknete Pflaumen sind für Hunde nicht geeignet. Getrocknete Pflaumen oder in Dosen eingelegte enthalten zugesetzten Zucker , die Magenverstimmungen verursachen und zu Gewichtszunahme und Fettleibigkeit beitragen können.

Pflaumen sollten, wie alle süßen Speisen, sein in Maßen genießen und als gelegentliches Leckerli für Ihr Haustier reserviert. Ein paar Pflaumenscheiben ein paar Mal pro Woche sind ausreichend. Hunde mit Diabetes sind besonders empfindlich zu zuckerreichen Lebensmitteln, also seien Sie vorsichtig und sprechen Sie zuerst mit Ihrem Tierarzt, bevor Sie Ihrem diabetischen Hund süße Snacks anbieten.

Mops Beagle Mix

Häufig gestellte Fragen

  • Wird ein Hund einen Pflaumenkern verdauen?

    Nein, Hunde können Pflaumenkerne nicht verdauen. Beim Verschlucken kann sich ein Pflaumenkern in ihrem Verdauungstrakt festsetzen und eine Verstopfung verursachen.

  • Können Pflaumen Hunde töten?

    Der Verzehr von Pflaumen kann für Hunde einige gefährliche Folgen haben, von denen einige unbehandelt tödlich sein können. Pflaumenkerne enthalten Amygdalin, das bei Einnahme zu Cyanid abgebaut wird. Glücklicherweise müsste ein Hund mehrere Pflaumenkerne fressen, um eine Zyanidvergiftung zu erleiden. Pflaumenkerne können den Verdauungstrakt eines Hundes verstopfen, was tödlich sein kann, wenn es nicht sofort behandelt wird.

  • Was sind die Symptome einer Cyanidvergiftung bei Hunden?

    Zu den Symptomen einer Pflaumenvergiftung gehören Rötung des Zahnfleisches, der Zunge und des Mundes sowie Atembeschwerden, erweiterte Pupillen, Keuchen, Zittern, schnelles Atmen, Erregung, Schaum vor dem Mund, Krampfanfälle, Kollaps und Atembeschwerden. Wenn Fido eine Pflaume gegessen hat und eines dieser Symptome aufweist, müssen Sie sofort Ihren Tierarzt kontaktieren.

  • Wie viel Zyanid ist in einem Pflaumenkern?

    Der Amygdalingehalt von lila, gelben und roten Pflaumenkernen beträgt 2,16 mg/g, 1,54 mg/g bzw. 0,44 mg/g. Es wird vermutet, dass der Amygdalin-Gehalt von Obstkernen entstehen könnte Cyanidäquivalente von 0,01–1,1 mg/g .

  • Können Pflaumen bei Hunden Durchfall verursachen?

    Pflaumen können bei Hunden Durchfall verursachen, wenn sie zu oft oder in großen Mengen gefüttert werden. Pflaumen haben einen hohen Zuckergehalt, der bei Hunden Durchfall verursachen kann.

Abschließende Gedanken

Ja, Pflaumen können von Hunden bedenkenlos genossen werden gewaschen, geschnitten und entkernt . Denken Sie daran, dass Pflaumenkerne Amygdalin enthalten, das bei der Einnahme in Cyanid zerlegt wird. Eine ausreichende Nahrungsaufnahme kann für Ihr Haustier äußerst schädlich sein und es sehr krank machen.

Die Gruben können auch gefährliche Magenverstopfungen sowie Zahnschäden verursachen. Aber wenn sie richtig und sicher zubereitet und in Maßen gefüttert werden, machen Pflaumen ein s super süße, nahrhafte und schmackhafte Leckerei für Ihr Haustier!

Bemerkungen