Können Hunde Papaya essen? Ist Papaya gut für Hunde?

Können Hunde Papaya essen? Ist Papaya gut für Hunde?

Dürfen Hunde Papaya essen? Die kurze Antwort ist Ja, Hunde dürfen Papaya essen sicher, solange es ihnen in Maßen gefüttert wird. Jede Art von Futter im Übermaß kann für Hunde schädlich sein, aber im Allgemeinen ist Papaya in Ordnung, solange Ihr Welpe keine Allergie hat. Normalerweise benötigen Sie jedoch etwas mehr Informationen, bevor Sie sich sicher fühlen, es Ihrem Welpen zu füttern.

Wir alle wissen, dass manche menschliche Nahrung für Hunde giftig sein kann; einige der wichtigsten Trauben sein , Rosinen, Schokolade , Zwiebeln, Macadamianüsse , und vor allem das Süßungsmittel Xylit. Dies lässt uns sehr vernünftigerweise davor zurückschrecken, unseren Hunden Menschenfutter zu geben ohne vorher recherchiert zu haben .



Papaya ist eine tropische Frucht, die aus Mexiko und Südamerika stammt. Es wird heute in vielen tropischen Ländern auf der ganzen Welt angebaut. Papaya verfärbt sich mit zunehmender Reife von grün zu gelbgrün. Je reifer es ist, desto süßer wird es! Wie Die Orange , ihr Fruchtfleisch ist leuchtend orange und recht saftig. Es enthält auch schwarze Samen. Es kann frisch, getrocknet oder gefroren gekauft werden. Im folgenden Artikel werden wir beantworte alle deine Fragen über Hunde und Papaya!

Inhalt

Dürfen Hunde Papaya essen?

Können Hunde Papaya essen? Für die meisten Hunde kann Papaya als gesunder Leckerbissen oder Snack gegeben werden. Tatsächlich hat es viele ernährungsphysiologische Vorteile. Hunde können jedoch, genau wie Menschen, auf jedes Futter allergisch reagieren. Daher ist es immer wichtig, Ihrem Hund zunächst eine kleine Menge des neuen Futters anzubieten. Achten Sie auf Reaktionen wie Erbrechen und Durchfall und vermeiden Sie es, weitere zu verabreichen, wenn diese auftreten. Dies ist unabhängig vom Essen besonders zu empfehlen tropische Lebensmittel, über die wir nicht so viel wissen .



Schwere allergische Reaktionen auf Papaya sind selten. Wenn Ihr Hund irgendwelche Anzeichen wie ein geschwollenes Gesicht/Mund, Nesselsucht oder Atembeschwerden zeigt, rufen Sie sofort Ihre Tierklinik an. Wenn es Ihrem Hund gut geht, können Sie ein paar Tage später versuchen, etwas mehr anzubieten. Natürlich mag Ihr Hund keine Papaya! Es ist süß und saftig, hat aber einen leicht bitteren Nachgeschmack!



Ist Papaya gut für Hunde?

Aufgeschnittene Papaya

Papaya hat viele Nährstoffe, die gut für Hunde sein können.

Papaya hat viele ernährungsphysiologische Vorteile für Hunde (und Menschen!). Bevor Sie anfangen, Papaya in die Ernährung Ihres Hundes einzuführen, möchten Sie vielleicht wissen, welche Vorteile oder Nährstoffe sie hat. Also, welche Nährstoffe sind in Papaya?



  • Mineralien: Kalium, Calcium, Folsäure. Gut für gesunde Knochen und Blut.
  • Vitamine: A, C, E und K: Gut für Immunsystem, Haut und Fell.
  • Ballaststoff : Hilft Verstopfung aufgrund des hohen Wassergehalts vorzubeugen.
  • Antioxidantien : Gut für das Immunsystem und das Herz.
  • Verdauungsenzyme : Helfen beim Abbau von Proteinen in der Nahrung.

Obwohl Papaya weniger Zucker enthält als einige andere tropische Früchte, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Papaya eine natürliche Zuckerquelle ist. Eine mittelgroße Papaya enthält etwa 120 Kalorien und etwa 1 Unze Kohlenhydrate, von denen 0,6 Unzen Zucker sind. Es ist also wichtig, sich daran zu erinnern, dass Papaya als gesunder Leckerbissen gegeben werden kann, aber nicht zu viel oder zu oft! Mäßigung ist der Schlüssel.

Wird mein Hund davon krank?

Wenn Sie Ihren Hund mit jeglicher Art von Futter füttern, kann er krank werden, wenn er im Übermaß gefüttert wird. Im Allgemeinen wird Ihr Hund jedoch nicht krank, wenn er es in kleinen Mengen verzehrt, es sei denn, Ihr Hund ist allergisch gegen Papaya. Sie sollten Ihren Hund immer testen und ihm kleine Bissen füttern, bevor Sie ihn mehr fressen lassen. Dies gilt insbesondere mit tropische Früchte wie Kiwi , Banane , oder Ananas . Wenn Ihr Hund Anzeichen einer allergischen Reaktion zeigt, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.

Können Hunde die Samen essen?

Papaya-Samen

Papayasamen sollten von Hunden nicht verzehrt werden, insbesondere nicht in großen Mengen.



Sheprador

Die in der Papaya enthaltenen schwarzen Samen sind verdaulich. Sie können jedoch geringe Mengen Cyanid enthalten. Die vorhandene Menge ist zwar so gering, dass es unwahrscheinlich ist, dass sie ein Problem verursacht; Es ist unklug, zu viele zu konsumieren. Die Samen schmecken auch roh sehr bitter, was Ihren Hund abschrecken kann! Es ist am sichersten, die Samen aus der Papaya zu entfernen, bevor Sie sie Ihrem Hund füttern.

Hat Papaya Nebenwirkungen?

Auch hier können Hunde auf jedes Futter allergisch reagieren, daher ist es wichtig, anfangs nur wenig zu füttern. Es ist auch sinnvoll, Ihren Hund nach jedem neuen Futter einige Stunden lang zu überwachen; also gib es nicht, wenn du aus der Tür stürmst! Zu viel Papaya zu füttern, kann, wie bei jeder Frucht, Bauchschmerzen und Durchfall verursachen. Kleine Mengen als Belohnung sind am besten.

Können Hunde Papayahaut essen?

Papaya mit Haut

Papayahaut ist sehr zäh und kann für Hunde schwer verdaulich sein.

Papayahaut ist für Hunde und Menschen sehr schwer zu verdauen. Das Essen der Haut kann Ihrem Hund schreckliche Bauchschmerzen bereiten. Es stellt auch eine potenzielle Erstickungsgefahr dar. Schlimmer noch, wenn genug gegessen wird, kann die unverdaute Haut im Verdauungstrakt Ihres Hundes stecken bleiben und eine Blockade verursachen. In diesem Fall handelt es sich um einen Notfall! Sie sollten die Haut immer entfernen, bevor Sie Ihrem Hund Papaya anbieten.



Können Hunde Papaya im Ganzen essen?

Absolut nicht! Die Haut ist es nicht wie Heidelbeerhaut , und ist sehr schwer zu verdauen. Dies bedeutet, dass es, wie oben beschrieben, zu Problemen kommen kann. Sie werden auch überrascht sein, was unsere Hundefreunde im Ganzen schlucken können! Ganze Maiskolben sind ein gängiges Beispiel. Abhängig von der Größe Ihres Hundes und der Größe der Papaya ist es möglich, dass Ihr Hund die Papaya verschluckt, ohne sie ausreichend zu zerkauen.

Da die Haut so unverdaulich ist, können große Stücke oder sogar ganze Papayas im Verdauungstrakt Ihres Hundes stecken bleiben und eine Blockade verursachen. Dies ist ein sehr ernster Zustand und eine Operation wäre erforderlich, um die Blockade zu entfernen. Am besten vermieden! Wenn Ihr Hund Papaya mag, bewahren Sie sie sicher und außer Reichweite auf, damit er sich nicht selbst helfen kann!

Andere Fragen

Wenn wir noch nicht alle Ihre Fragen zur Papaya beantwortet haben, hier sind ein paar weniger häufig gestellte Fragen, die wir in der Vergangenheit gesehen haben. Ob es sich um dehydrierte Papaya oder weitere Fragen zur Menge handelt, wir haben versucht, sie alle unten zu beantworten.

  • Können Hunde dehydrierte Papaya essen?

    Wie bei Menschen ist frisch immer am besten! Frisches Obst jeglicher Art hat den größten Nährwert. Dehydrierte Papaya ist in konzentriertem Zucker höher. Dies ist besonders wichtig, wenn Ihr Hund übergewichtig ist, eine Bauchspeicheldrüsenentzündung hatte oder Diabetiker ist. Unter diesen Umständen sollten Sie keine dehydrierten Papayas füttern. Dehydrierte Papaya wird aufgrund ihres geringeren Nährwerts und ihres höheren Zuckergehalts sowieso am besten vermieden.



  • Enthält Hundefutter Papaya?

    Papaya ist im Vergleich dazu keine übliche Zutat in kommerziellem Hundefutter gemeinsame Zutaten wie Haferflocken . Es gibt jedoch einige Hundefutter auf dem Markt, die Papaya enthalten (z. B. einige der „Diamond Naturals“-Reihe). Natürlich. Kommerzielle maßgeschneiderte und hausgemachte Diäten werden immer beliebter.

    Wenn Sie Papaya für eine hausgemachte Ernährung in Betracht ziehen, müssen Sie immer zuerst Ihren Tierarzt um Rat fragen. Damit soll sichergestellt werden, dass Ihr Hund eine ausgewogene und ernährungsphysiologisch vollständige Ernährung erhält, die seinen individuellen Bedürfnissen entspricht.

  • Wann sollten Hunde keine Papaya essen?

    Es gibt einige Erkrankungen, bei denen Das Füttern von Papaya ist möglicherweise nicht sinnvoll oder sogar gefährlich sein. Obwohl Ballaststoffe für Diabetiker gut sein können, ist es ein hoher Zuckergehalt nicht (auch wenn es sich um natürlichen Zucker handelt). Darüber hinaus kann jede Änderung der Ernährung eines diabetischen Hundes die täglich benötigte Insulinmenge verändern.



    Geben Sie Ihrem diabetischen Hund niemals ein neues Leckerli, ohne sich vorher von Ihrem Tierarzt beraten zu lassen. Wenn Ihr Hund eine Pankreatitis hatte (oder jetzt hat), wird er wahrscheinlich eine kontrollierte fettarme Ernährung erhalten.

    Zu viel Papaya zu füttern könnte dies stören. Das Problem besteht darin, zu wissen, wie viel zu viel für Ihr individuelles Hündchen ist. In diesem Fall ist es am sichersten, die Aufnahme von Papaya in die Ernährung Ihres Hundes zu vermeiden, ohne vorher den Rat Ihres Tierarztes einzuholen. Das Gleiche gilt, wenn Ihr Hund einen empfindlichen Verdauungstrakt hat oder an entzündlichen Darmerkrankungen leidet.

    Husky gegen Labrador

    Die Einführung einer neuen Futterart in die Ernährung Ihres Hundes, wenn er an einer Krankheit leidet, kann nervenaufreibend sein. Lassen Sie sich zur Sicherheit immer zuerst von Ihrem Tierarzt beraten. Keine Frage ist eine dumme Frage, wenn es darum geht, ihre Patienten sicher und gesund zu halten! Ihr Tierarzt würde es vorziehen, wenn Sie zuerst vorbeischauen und es würde ihm nichts ausmachen, wenn Sie seinen Rat einholen.

  • Wie viel Papaya darf mein Hund essen?



    Als allgemeine Regel gilt, dass jedes gegebene Leckerli wettgemacht werden sollte weniger als 10 % der täglichen Kalorienaufnahme Ihres Hundes. „Leckerli“ bedeutet alles außerhalb des Hauptfutters für Hunde, egal ob es sich um Trocken- oder Nassfutter handelt, und umfasst alle Leckereien, Lebensmittel für Menschen, Kauartikel und andere Snacks, die Sie Ihrem Hund tagsüber geben können.

    Sie können verwenden Das Tierernährungsrechner, um zu entscheiden, wie viele Kalorien Ihr Hund zu sich nehmen darf und wie viele davon Leckereien sein sollten. Denken Sie daran, dass die „Zulage für Leckereien“ beinhaltet alle Leckereien. 1-2 Scheiben Papaya für einen mittelgroßen Hund sind ausreichend.

Abschließende Gedanken

Wie füttere ich meinen Hund am besten mit Papaya? Frische Papaya ist am besten, obwohl gefrorene Papaya an einem heißen Sommertag auch in Ordnung ist! Stellen Sie nur sicher, dass Sie es nicht direkt aus dem Gefrierschrank servieren, da dies zu „Gefrierbrand“ führen kann und die Papaya an der Zunge Ihres Hundes haften bleiben kann. Entfernen Sie immer zuerst die Haut und die Kerne. Schneiden Sie die Papaya in überschaubare Stücke. Vermeiden Sie große Brocken könnte eine Erstickungsgefahr darstellen .

Papaya kann ein leckerer und nahrhafter Leckerbissen sein, den Sie und Ihr vierbeiniger Freund zusammen genießen können. Erkundigen Sie sich immer bei Ihrem Tierarzt, bevor Sie Papaya füttern, wenn Ihr Hund einen medizinischen Zustand hat; dies gilt für alle neuen Lebensmittel. Denken Sie daran, wie bei Menschen ist Mäßigung der Schlüssel zu jedem Hündchen-Leckerli! Mehrmals die Woche 1-2 Scheiben ist eine sinnvolle Menge für einen mittelgroßen Hund.

Bemerkungen