Können Hunde Avocados essen? Sind Avocados giftig für Hunde?

Können Hunde Avocados essen? Sind Avocados giftig für Hunde?

In diesem modernen Zeitalter nehmen wir unsere Gesundheit und Ernährung ernster. Dies hat sich auch auf das Leben unserer Haustiere ausgewirkt. Menschen genießen oft das glorreiche Avacado, das ein ist beliebtes grünes Superfood . Es ist also keine Überraschung, dass Sie sich vielleicht fragen, ob es für Ihren Hund sicher ist, auch Avocados zu essen.

Haustiereltern waren noch nie so engagiert Verständnis der verfügbaren Optionen beim Füttern ihres Gefährten. Dies hilft allen Haustierbesitzern, die bestmöglichen Ernährungsoptionen für unsere pelzigen Freunde auszuwählen. So ist es nicht verwunderlich, dass Hundefutter, sowohl im Laden gekauft als auch selbstgemacht, immer vielfältiger wird.



Es gibt viele anerkannte Superfoods auf unserem menschlichen Lebensmittelmarkt, die so genannt werden, weil sie so dicht gepackt voller Nährstoffe sind. Avocado gehört dazu trendigste gesunde Lebensmittel des Augenblicks und wird zu einem festen Bestandteil unserer Ernährung. Aber dürfen Hunde auch Avocados essen? Und würden sie die gleichen gesundheitlichen Vorteile sehen?

Inhalt

Sind Avocados sicher für Hunde?

Geschälte und geschnittene Avocado

Avocados enthalten Persin, ein fungizides Toxin, das bei manchen Tieren gesundheitliche Probleme verursachen kann.



Leider ist diese Frage nicht einfach zu beantworten. Avocados Pers. enthalten , zu giftige Verbindung die die Avocado produziert, um Schimmel abzuwehren, der bei Hunden Erbrechen und Durchfall verursachen kann.

Avocadofleisch enthält sehr wenig Persin. Das heißt, das Fruchtfleisch der Avocado ist sicher für Hunde in kleinen Mengen zu fressen . Es sind jedoch Teile der Avocado enthalten das sollte vermieden werden aufgrund der Anwesenheit von Persin.

Persin ist normalerweise im Avocadokern und der Avocadoschale sowie in der Avocadopflanze selbst enthalten. Diese Teile sind für Hunde giftig . Da das Fleisch jedoch mit der Haut und dem Kern in Kontakt kommt, ist eine kleine Menge dieses Persins vorhanden ins Fleisch übertragen . Diese Menge ist normalerweise zu gering, um bei Hunden Probleme zu verursachen.



Beachten Sie beim Füttern von Avocados: Je mehr gefüttert wird, desto mehr Persin enthält sie. Wenn Ihr Welpe Avocado mag, sollten ein paar sehr kleine Scheiben pro Tag ausreichen schadet nicht und fördert die Gesundheit , aber zu viel, besonders regelmäßig gegeben, könnte Ihrem Hund Probleme bereiten.

Ist Avocado gut für Hunde?

Reife grüne Avacado, die gegessen werden soll

Avocados sind ein Superfood mit vielen gesundheitlichen Vorteilen für Mensch und Hund, solange sie in Maßen verzehrt werden.

Die Avocado ist eine Frucht, die reich an gesunden Fetten ist. Es ist auch eine ausgezeichnete Quelle für mehrere Vitamine, Mineralstoffe und essentielle Fettsäuren wie Omega 3. Diese Fettsäuren helfen, das Immunsystem zu stärken, fördern gesunde Knochen und Gelenke, sind gut für die Haut und haben sogar Vorteile für das Sehvermögen.



Da es so reich an Nährstoffen ist und eine klare Rolle in der gesunden Ernährung eines Menschen spielt, ist es leicht zu verstehen, warum dies dazu führen würde, dass Haustiereltern ihrem Hund die gleichen Vorteile bieten möchten.

Avocado im Hundefutter

Wenn Sie die Zutaten Ihres ausgewählten Hundefutters durchstöbern, entdecken Sie möglicherweise „Avocadoöl“ oder „Avocadomehl“. Diese Inhaltsstoffe sind kein Grund zur Panik, denn sie stammen aus dem Fleisch der Avocado.

Avocado-Hundefutter ist nährstoffreich. In diesen Futtermitteln wird der Persingehalt streng überwacht, um sicherzustellen, dass die Gesundheit Ihres Hundes nicht gefährdet wird. Der Hundefutterhersteller Avoderm verwendet sogar Avocado als Hauptzutat. Der essentiellen Fettsäuren Sie helfen Hunden, die an Hauterkrankungen leiden. Diese Formel eignet sich hervorragend für Hunde mit empfindlicher Haut und gehört zu unseren Lieblingsfutter für Labradors die in dieses Spektrum fallen.

Was ist mit anderen Tieren?

Möglicherweise haben Sie viele Informationen darüber gesehen, dass Avocado für Hunde giftig ist. Der Grund ist, dass Persin für viele andere Tiere giftig ist – Hunde sind weniger betroffen als die meisten! Avocado ist sehr giftig für Vögel, Pferde, Nagetiere, Kühe und Schafe . Es ist auch für Menschen in hohen Konzentrationen giftig, aber da wir nur das Fleisch essen, verursacht es selten Probleme.



Warum sind Avocados schlecht für Hunde?

Hund, der darauf wartet, Avacado zu essen

Es gibt Gefahren von Avocados, die Sie kennen sollten, bevor Sie sie an Ihren pelzigen Freund verfüttern.

Persin-Toxin

Es gibt mehrere potenzielle Gefahren bei der Fütterung Ihres Hundebegleiters mit Avocado oder Gründe, warum Avocado möglicherweise nicht die beste Wahl für Ihren Hund ist. Der erste ist der Gehalt an Persintoxin. Wann in großen Mengen verzehrt Durch den Verzehr der Avocadohaut oder des Avocadokerns – oder durch den Verzehr großer Mengen des Avocadofleischs – kann Persin Erbrechen und Durchfall verursachen.

Diese Symptome treten auch bei Hunden, Menschen und anderen Tieren auf. Größere Mengen an Persin, entweder auf einmal gegessen oder durch regelmäßige Mahlzeiten angesammelt, bergen jedoch ein weitaus ernsteres Risiko. Auf diesen hohen Ebenen kann Persin das Herz Ihres Hundes schädigen und zu Herzversagen führen.

Avocado-Gruben

Die zweite Sorge ist das Risiko, das von den Avocadokernen selbst ausgeht. Aufgrund ihrer Größe und Dichte sind sie a Erstickungsgefahr für Hunde ; mit hoher Wahrscheinlichkeit im Mund, Rachen oder in der Speiseröhre (Speiseröhre) stecken bleiben.



Corgi Erwachsene

Obst und Gemüse mit Gruben sind alle riskant für Hunde. Beispiele Kirschen enthalten und Pflaumen, die nicht entsteint sind . Wenn es den Kernen gelingt, ohne Erstickungsgefahr in den Magen zu gelangen, passen sie oft nicht durch den Darm Ihres Hundes und bleiben sehr wahrscheinlich auf dem Weg stecken und verursachen eine Blockade.

Würgen und Darmblockaden können sein extrem ernst und manchmal tödlich ; Ihr Tierarzt muss möglicherweise eine Notoperation durchführen, um die Grube zu bergen und alle Schäden zu reparieren, die sie verursacht hat.

Risiko einer Pankreatitis

Avocados sind reich an Fett. Obwohl dieses „gute“ Fett ernährungsphysiologisch vorteilhaft ist, wenn es Teil einer ausgewogenen Ernährung ist, birgt es ein Risiko für Pankreatitis. Wenn Fido fettreiche Nahrung zu sich nimmt, muss die Bauchspeicheldrüse härter arbeiten um mehr von dem Verdauungsenzym Lipase zu produzieren, um es abzubauen.



Dies kann zu einer sogenannten Bauchspeicheldrüsenentzündung führen Pankreatitis . Daher sollte Ihr Welpe Avocado nur in Maßen konsumieren. Wenn Ihr Welpe eine Vorgeschichte von Pankreatitis hat, ist es möglicherweise überhaupt nicht geeignet.

Fettleibigkeit

Aufgrund ihres hohen Fettgehalts sind Avocados eher unwahrscheinlich optimale Wahl für einen übergewichtigen Hund . Wenn Ihr Hund ein wenig zusätzliches Gewicht trägt und Sie versuchen, ihm beim Abnehmen zu helfen, gibt es weitaus bessere Ernährungsoptionen mit geringerem Fettgehalt. Ihr Tierarzt oder Veterinärtechniker bespricht diese gerne mit Ihnen.

Allergien

Ein weiterer Grund, warum Avocado möglicherweise nicht zu Ihrem Hund passt, ist, wenn dies der Fall ist Allergien, empfindliche Haut oder neigen zu Erbrechen oder Durchfall . Jede unübliche Nahrung kann Magenbeschwerden oder Hautausschläge hervorrufen.

Wenn Ihr Hund eine verschreibungspflichtige oder anderweitig eingeschränkte Diät hat, vielleicht um eine anhaltende Krankheit zu kontrollieren, wäre es trotz der potenziellen Vorteile weitaus sicherer, keine zusätzlichen Leckereien wie Avocado hinzuzufügen.



Kann ich meinen Hund mit Avocado füttern?

Kleiner flauschiger weißer und grauer Hund am Esstisch

Die Menge an Persin im Avocadofleisch ist minimal und stellt beim Verzehr keine große Gefahr dar.

Befolgen Sie sorgfältig die empfohlenen Mengen sowie den tierärztlichen Rat. Wenn ja, dort sollte wenig risiko sein davon, sie mit Avocadofleisch zu füttern. Es kann tatsächlich bei der Gesundheit von Haut und Fell helfen.

Wenn Ihr Welpe Avocado mag, ein gesundes Gewicht hat und keine Vorgeschichte von Pankreatitis hat, wäre es sicher Bieten Sie eine kleine Menge an (ein oder zwei kleine Scheiben) Avocadofleisch täglich.

Das Füttern größerer Mengen oder häufigeres Füttern erhöht das Toxizitätsrisiko. Dies liegt daran, dass mehr Persin verbraucht wird. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, empfehlen wir, sich an andere hundesichere Früchte zu halten, z Papaya , Äpfel oder Bananen .

Achten Sie darauf, dass Sie bei der Zubereitung der Avocado vorsichtig sind, und lassen Sie den weggeworfenen Kern oder die Schale niemals dort, wo sie leicht zu finden sind. Du musst Füttern Sie Ihren Hund niemals mit der Haut oder dem Kern . Wenn Sie glauben, dass Ihr Hund die Haut oder den Kern gefressen hat, ist dies von entscheidender Bedeutung Wenden Sie sich umgehend an Ihre örtliche Tierklinik für Rat.

Häufig gestellte Fragen

  • Ist Avocado für Hunde giftig?

    Das Avocadofleisch enthält zu wenig Persin, um für Hunde giftig zu sein, wenn es in kleinen Mengen gegessen wird, obwohl der Kern, die Pflanze und die Haut dies tun. Avocado ist für Hunde vielleicht nicht giftig, aber für viele andere Arten sehr giftig.

  • Darf mein Hund Avocado-Toast essen?

    Avocado-Toast als Leckerbissen ist unwahrscheinlich, da nur das Avocado-Fruchtfleisch verwendet würde. Bei zu häufiger Gabe kann es jedoch zu Gewichtszunahme oder Pankreatitis kommen. Wenn Sie glauben, dass Ihr Hund zu viel gefressen hat oder er irgendwelche besorgniserregenden Symptome hat, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.

  • Kann Avocado Hunde krank machen?

    Avocado kann manchmal Erbrechen oder Durchfall verursachen, wenn die Haut, der Kern oder große Mengen des Fleisches gegessen werden. Grund dafür ist das Persintoxin, das vor allem in Schale und Kern, aber in geringen Mengen auch im Fruchtfleisch enthalten ist. Wenn Sie befürchten, dass Ihr Hund Avocado gegessen haben könnte, ist es wichtig, Ihren Tierarzt um Rat zu fragen.

  • Was soll ich tun, wenn mein Hund Avocado frisst?

    Wenn Ihr Hund Avocadohaut, einen Avocadokern oder eine große Menge des Fruchtfleischs gefressen hat, suchen Sie sofort Rat bei Ihrem Tierarzt, da dies schwerwiegend sein kann. Wenn nur eine kleine Menge des Fleisches gegessen wurde, ist es unwahrscheinlich, dass es Schaden anrichtet, aber Sie sollten tierärztlichen Rat einholen, wenn Ihr Hund Erbrechen oder Durchfall entwickelt oder sich unwohl zu fühlen scheint.

  • Mein Hund hat einen Avocadokern gefressen. Was sollte ich tun?

    Wenn Ihr Hund einen Avocadokern gefressen hat, überprüfen Sie ihn auf Erstickungsanzeichen und wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt. Die Grube bleibt oft in der Speiseröhre (Speiseröhre), im Magen oder Darm stecken und jede Blockade kann sehr schwerwiegend sein. Ihr Tierarzt muss ihn untersuchen und möglicherweise einige Tests durchführen, um die Grube zu lokalisieren, bevor er sie zurückholt.

  • Können Hunde Avocadoöl haben?

    Ja. Avocadoöl ist reich an Vitaminen, Mineralien und essentiellen Fettsäuren, was bedeutet, dass es für Ihren Hund von Vorteil sein kann. Es sollte jedoch in Maßen verabreicht werden, da kleine Mengen des Toxins Persin noch vorhanden sind. Es kann auch eine Pankreatitis bei anfälligen Tieren auslösen.

Abschließende Gedanken

Avocados stellen keine ernsthafte Bedrohung für Hunde dar, sofern sie es sind Ihrem Welpen in kleineren Mengen verfüttert . Es sind die Gruben, die Sie von Ihrem Welpen fernhalten müssen, um absolut sicher zu sein. Wenn Sie diese Superfoods also bereits regelmäßig alleine genießen, kann es nicht schaden, ein paar davon in Fidos Napf zu werfen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie sie langsam mit Ihrem Hund getestet haben, um mögliche allergische Reaktionen auszuschließen, bevor Sie dies tun.

Bemerkungen